Zum Jobinterview – mit oder ohne Krawatte?

Bei einem Vorstellungsgespräch will man überzeugen und sich abheben von der Masse. Schliesslich will man den Traumjob unbedingt. Aber wie hilft das Outfit dabei? Ziehe ich dafür am besten ein Krawatte an und wenn ja welche?

Kleider machen Leute – egal mit oder ohne Krawatte

Auch wenn sich vieles in der heutigen Welt ändert – ein altes Sprichwort scheint scheint keine Aktualität verloren zu haben: Kleider machen Leute.

Einen genau definierten Dresscode gibt es zwar nicht mehr fürs Jobinterview. Wie man sich anziehen soll, hängt vor allem vom jeweiligen Unternehmen, seinen Werten und Erwartungen sowie der Branche ab. Wie man sich kleidet fürs Vorstellungsgespräch – mit oder ohne Krawatte hängt also mit den Kleidervorstellungen der jeweiligen Firma zusammen. Und das kann sich selbst in derselben Branche unterscheiden. Bei einigen Banken beispielweise wird erwartet, dass die Kandidaten mit dunklem Anzug, hellem Hemd und klassischen Schuhen erscheinen, während andere diesbezüglich toleranter sind.

Soll ich eine Krawatte anziehen?

Ein Blick auf die Unternehmerwebseite kann Aufschluss geben: In welchem Outfit sind die Mitarbeiter abgebildet? Und es ist auch nicht verboten, vor dem Gespräch die Personalabteilung direkt zu fragen. Gewöhnlich geben Unternehmen darauf gerne Antwort – das wird oft sogar geschätzt und als Zeichen besonderer Aufmerksamkeit erachtet.